Bei Scheidentrockenheit:
Gynomunal Vaginalgel

Scheidentrockenheit ist ein häufiges Problem und kann Frauen in jeder Altersstufe treffen. Eine trockene Scheide kann zu Beschwerden wie Juckreiz, Brennen und Schmerzen beim Geschlechtsverkehr führen.

Gynomunal-Vaginalgel

Medizinprodukt
erhältlich in der Apotheke

Inhalt: Tube mit 50 ml Gel
PZN 03931621

Information für Fachkreise:
almirallmed.de

Hilfe bei Scheidentrockenheit

Viele hormonfreie Präparate und Gleitmittel können nur kurzfristig die Beschwerden durch eine trockene Scheide lindern. Gynomunal Vaginalgel hingegen wirkt nachhaltig: Es bekämpft einerseits schnell und zuverlässig die unangenehmen Symptome und bewahrt andererseits auch langfristig die Feuchtigkeit und Festigkeit des inneren und äußeren vaginalen Gewebes. Zusätzlich kann es auch als Gleitgel verwendet werden.

Gynomunal Vaginalgel – für intensive Feuchtigkeit

Gynomunal Vaginalgel spendet Feuchtigkeit und lindert vaginale Beschwerden mit einem speziell entwickelten Aktiv-Komplex aus:

» Hyaluronsäure

» Liposomen

» Hopfenextrakt

» Vitamin E

Hyaluronsäure spendet dem Gewebe Feuchtigkeit. Sie kann das 1000-fache ihres Eigengewichts an Wasser binden und dieses abgeben. Außerdem bildet sie einen flüssigen Film. Dieser schützt die Vaginalhaut, erhöht die Gleitfähigkeit und unterstützt die Wundheilung sowie die Regeneration der Vaginalhaut.

Liposomen sind winzige Kügelchen, die in einer Fetthülle Wasser speichern und langsam abgeben. Sie sichern dadurch eine langanhaltende Feuchtigkeit in der Scheide. Da Liposomen durch Zellwände gelangen, können sie auch die tiefen Hautschichten des Scheidengewebes mit Wasser versorgen.

Hopfenextrakt besitzt natürliche pflanzliche Regulatoren. Diese sorgen durch ihre antioxidativen Eigenschaften für einen Schutz des vaginalen Mikromilieus.

Vitamin E ist eine antioxidative Substanz. Sie kann Zellwände vor schädlichen freien Radikalen schützen, die unter anderem durch Rauchen, Stress und intensive körperliche Belastung entstehen.

Die einzigartige Formulierung von Gynomunal Vaginalgel hilft, die natürliche Scheidenfeuchtigkeit und Festigkeit des inneren und äußeren vaginalen Gewebes zu verbessern und unterstützt die Regeneration der Vaginal(schleim)haut. Gynomunal Vaginalgel ist darüber hinaus geeignet, den Geschlechtsverkehr zu erleichtern (es kann also als Gleitgel verwendet werden).

Gynomunal ist hormonfrei und kann auch als Gleitgel angewendet werden.

Anwendung von Gynomunal Gel bei Scheidentrockenheit

Für die innerliche Anwendung führen Sie Gynomunal Vaginalgel mit Hilfe des beigefügten Applikators tief in die Scheide ein. Eine Applikatorfüllung enthält 2,5 g Vaginalgel.

Um das Einführen zu erleichtern, können Sie Gynomunal Vaginalgel auch auf die Scheidenöffnung und den angrenzenden äußeren Genitalbereich auftragen. Diese äußerliche Anwendung kann ebenfalls helfen den Geschlechtsverkehr zu erleichtern.

Die Anwendung erfolgt vorzugsweise zur Schlafenszeit einmal täglich an 7 aufeinanderfolgenden Tagen und anschließend zweimal pro Woche.

1. Schritt: 7 Tage täglich – Schneller Wirkeintritt

» Bereits innerhalb der ersten Woche werden Symptome, wie unangenehmes Brennen und Juckreiz deutlich reduziert.

2. Schritt: anschließend 2-mal wöchentlich – Langfristige Wirkung

» Bewahrung der Feuchtigkeit und Festigkeit des inneren und äußeren vaginalen Gewebes.

 

Gynomunal Vaginalgel kann mit Naturlatex- und Polyisopren-Kondomen verwendet werden, jedoch nicht mit Polyurethan-Kondomen.

Gynomunal-Vaginalgel

Gynomunal Vaginalgel
erhalten Sie in jeder Apotheke:

50 ml PZN 03931621


Zusammensetzung: Ger. Wasser, Propylenglycol, Ethanol denat., Hopfenextrakt (Humulus lupulus), Sojalecithin (E322), Carbomer, Natriummethyl-4-hydroxybenzoat (E219), Imidazolidinylharnstoff, Natriumhydroxid, Natriumedetat, Hyaluronsäure, Natriumpropyl-4-hydroxybenzoat (E217), Tocopherolacetat (Vitamin E), Cholesterol.

Patienten-Ratgeber:
Vaginale Trockenheit – keine Frage des Alters

In unserem interaktiven Ratgeber finden Sie Informationen zu Symptomen, den Ursachen und Möglichkeiten der Behandlung von Scheidentrockenheit.

Ratgeber-bei-Vaginaler-Trockenheit

Das könnte Sie auch interessieren:

Wechseljahre

Als Wechseljahre oder Klimakterium bezeichnet man die Lebensphase in der Regel zwischen dem 45. und 65. Lebensjahr der Frau…

Scheidentrockenheit

Vaginale Trockenheit ist keine Frage des Alters! Die Ursachen für eine trockene Scheide können vielfältig sein…

Juckreiz im Intimbereich

Juckreiz, Rötungen und Brennen im Intimbereich – diese Probleme führen zu einer erheblichen Beeiträchtigung des Allgemeinbefindens…